Snowy Christmas Balls And Pinecones In Wintery Scene

Man reibt sich die Augen und glaubt es kaum …

Ja, man glaubt es kaum: Wieder einmal ist ein Jahr vergangen. Aber es wird wohl so sein, denn unser Blog ist um fast 50 Beiträge gewachsen. Dafür danken wir ganz herzlich allen Kollegen, die ihren Beitrag dazu geleistet haben.

Unser Blog wurde in diesem Jahr für die Econ Awards nominiert. 
Dieser Wettbewerb wird ausgerichtet vom  Econ Verlag und der Handelsblatt-Gruppe. Der renommierte Wettbewerb zeichnet die beste Unternehmenskommunikation im deutschsprachigen Raum aus. (http://www.econ-awards.de/)

Nominiert waren in diesem Jahr in der Sparte Social-Media-Aktivitäten die Allianz Deutschland, die Berliner Verkehrsbetriebe, die Deutsche Telekom und die Westfalen AG. Die Econ Awards wurden im Rahmen einer festlichen Veranstaltung in Berlin übergeben. Die begehrte Auszeichnung erhielten die Berliner Verkehrsbetriebe (Platin) und die Deutsche Telekom (Silber).

Allein die Nominierung ist ein Ritterschlag für den Westfalen Blog und für alle, die ihn durch ihre Ideen und ihre Energie mit Leben füllen.   

Wir freuen uns auf 2017 und auf weitere interessante Einblicke in unser Unternehmen, in Projekte und in privates Engagement. Wir machen Pause bis  zum 11. Januar 2017. Dann starten wir in das neue Jahr mit einem Beitrag über die Entwicklung einer APP.

Wir wünschen Ihnen schöne, erholsame Feiertage. Allen Menschen, deren Lebensumstände verzweifelt sind, wünschen wir Lichtblicke, Zuversicht und Frieden.

Katharina Kämper

Header-Bild:  Fotolia #126882980 | Urheber: Romolo Tavani

header

Westfalen Gassen Nederland BV und Westfalen Medical BV on tour

Werk Hörstel, Westfalen Tower und Stadt Münster

Guten Tag, mein Name ist Gerianne Schiphorst-Oost, ich bin bei Westfalen Gassen Nederland BV seit 2007 als Assistentin des Geschäftsführers beschäftigt.

Jeden Tag arbeiten wir hier in Holland mit unseren Kollegen aus Deutschland zusammen. Aber lange nicht alle meine Kollegen von Westfalen Medical BV und Westfalen Gassen Nederland BV hatten schon einmal die Standorte von Westfalen in Hörstel und Münster besucht.  Höchste Zeit,  einen Ausflug für die Kollegen zu organisieren.  

Am Samstag, 19.11. war es so weit. 60 Kollegen von Westfalen Gassen und Westfalen Medical waren früh aus dem Bett und versammelten sich für die Busreise. Erster Stopp waren die Luftzerlegungsanlage und das Sondergasezentrum in Hörstel.

Dort begann unser Tag bei Westfalen mit dem Genuss von Kaffee und typisch deutschem Bienenstich. Nachdem wir uns gestärkt hatten,  teilten wir uns in zwei Gruppen auf und wurden von zwei netten Kollegen aus Münster und Hörstel durch die Luftzerlegungsanlage und das Sondergasezentrum begleitet.

Die Erklärungen zum Prozess der Luftzerlegung und wie Stickstoff, Argon und Sauerstoff aus der Umgebungsluft geholt werden, war sehr interessant. Aber auch das Labor und die Abfüllung zum Beispiel  von Helium waren interessant zu sehen.  

Das Helium, das wir in den Niederlanden verkaufen hat schon eine lange Reise vom Ursprung über Hörstel  nach Deventer zurückgelegt. Wir haben viel dazugelernt über die verschiedenen Prozesse und Verfahren, die notwendig sind, um Gase – auch in  sehr hohen Reinheiten –  zu produzieren und abzufüllen.  Nach 1,5 Stunden war die beeindruckende Führung zu Ende und die Gruppe ist abgereist Richtung Münster. Chapeau an die Kollegen, die uns diese tolle Führung geboten haben. Wir hoffen, wir haben nicht zu viel gestört bei der Arbeit :-) .

Nach einer Stunde Busfahrt durch das wunderschöne herbstliche Deutschland kamen wir bei der Hauptverwaltung in Münster an. In Münster wurden wir empfangen durch wieder sehr nette Kollegen. Im schönen Betriebsrestaurant wurde uns eine leckere Mahlzeit serviert.  Es hat uns allen gut geschmeckt. Herzlichen Dank an die Mitarbeiter  von Apetito, die speziell für uns am Samstag gekocht haben.

In drei Gruppen wurden wir von den Kollegen aus dem Gebäudemanagemet  durch die Hauptverwaltung geführt. Ein ganz großes Highlight war natürlich der Westfalen Tower. Oft schon hatten wir ihn auf schönen Bildern gesehen, aber jetzt waren wir selbst da. Wir haben die offenen Bürowelten kennengelernt aber auch alle die supertolle Aussicht aus Raum Münster angeschaut. Auch das Westfalen Forum zum Abschluss zu sehen war beeindruckend.

Nach den Führungen sind wir mit dem Bus in die Innenstadt von Münster gefahren. Am  Schlossplatz sind wir ausgestiegen und alle konnten auf eigene Faust  die Stadt Münster besichtigen. Einige haben ein Kirchentour gemacht, andere waren  einkaufen und andere kamen nicht weiter als bis zur ersten Kneipe. 😀  Leider war diese Zeit ein bisschen kurz aber ich denke,  dass viele Kollegen das schöne Münster noch  einmal auf eigene Gelegenheit besuchen wollen.

Während der Heimfahrt im Bus bekamen wir noch eine musikale Serenade. Einer unserer Kollegen hat uns mit seinem wohlklingenden Gesang zurück in die Niederlande begleitet. 

Ganz herzlichen Dank an die Kollegen von Westfalen AG, die uns bei der Organisation unterstützt und am ihrem freien Samstag in Münster begrüßt haben. Wir können auf einen sehr schönen, sehr lehrreichen, etwas anstrengenden und  auf jeden Fall sehr „gezelligen“ Tag zurückblicken.

Viele Grüße aus Deventer
Gerianne  Schiphorst-Oost