Autogas auf dem Motorenprüfstand

Hallo liebe Leserinnen und Leser,


heute möchte ich Ihnen etwas zum Thema Autogas erzählen. Autogas hat als alternativer Kraftstoff immer mehr an Bedeutung gewonnen. Zwischenzeitlich gibt es mehr als 6.000 Autogas-Tankstellen in Deutschland und somit kann an jeder dritten Tankstelle auch Autogas getankt werden. Wir als Versorger beliefern deutschlandweit rund 650 Tankstellen, 103 davon im eigenen Tankstellen-Netz. 

Aber darum soll es in meinem heutigen Beitrag nicht gehen, sondern um eine  sehr interessante Anwendungsmöglichkeit für Flüssiggas.

Vor kurzem haben wir vier Versorgungsanlagen entwickelt und geliefert, die die Motorenprüfstände der Firma FEV -GmbH mit dem alternativen Kraftstoff Autogas versorgen. 



Die FEV -GmbH gehört zu den international anerkannten Entwicklungsdienstleistern für Antriebs- und Fahrzeugtechnologien. 


Jetzt aber zum eigentlichen Projekt.


Wie auf den Fotos zu erkennen ist, hat jeder Motorprüfstand seine eigene Versorgungsanlage. Hintergrund für die vier gleich konstruierten Anlagen ist, dass so jeder Prüfstand mit einer anderen Gemisch-Zusammensetzung versorgt werden kann.
So können die Entwicklungsingenieure ihre Testreihen mit unterschiedlichen Zusammensetzungen des Kraftstoffes Autogas durchführen.


Die daraus resultierenden Ergebnisse bzw. Erkenntnisse fließen dann in Konstruktion oder Entwicklung von Antriebstechnologien ein. 

Für alle Beteiligten war und ist das Projekt eine tolle Herausforderung, der wir uns gerne gestellt haben.

Ihre Fragen dazu beantworte ich gerne. 

Viele Grüße
Ihr Marian Scholz

4 Gedanken zu „Autogas auf dem Motorenprüfstand“

  1. Hallo Marian,
    die Zusammenarbeit der beteiligten Abteilungen bei der Westfalen AG sowie bei dem Anlagenbetreiber FEV klappte hervorragend.

    Bis zum nächsten Projekt
    Joachim

  2. Guten Tag Herr Scholz
    Die Zusammenarbeit zwischen der FEV und der Westfalen AG war von Anfang an mehr als gut zu bezeichnen. Alle kleineren und größeren Probleme, die zwangsläufig bei einem solchen Projekt auftreten, wurden innerhalb kürzester Zeit per Tel. und E-Mail ordentlich und Fair, vor allen Dingen Lösungsorientiert für beide Seiten aus der Welt geschafft.
    So sollte Zusammenarbeit immer sein.
    Danke an alle Beteiligten
    Ralf Hergarden

  3. Hallo Herr Scholz,

    spannender Beitrag! Ich fahre jetzt seit Jahren mit Autogas.
    Anfangs nicht immer reibungslos, aber immer zuverlässiger. In meinem derzeitigen Fahrzeug ist der größtmögliche Tank verbaut, netto tanke ich bis zu 64 Liter Autogas.
    Reichweite: Kein Problem. Bei gleichmäßiger Fahrweise ohne Bleifuß sind bis zu 700 Kilometer drin, wobei natürlich zu berücksichtigen ist, dass permanent etwas Benzin mit verbraucht wird. Auf drei Gasfüllungen benötige ich 1/4 Tankfüllung Super. 1.200 km ohne Tankstopp wären also locker drin. Musste ich aber noch nie ausreizen, denn dank der Flottenkartenakzeptanz habe ich kein Problem, auch fern der westfälischen Heimat eine Alternative ohne Pferd zu finden.
    Hier macht Gas geben doppelt Spaß!
    Georg Gennerich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>