Archiv der Kategorie: Partner der Westfalen Gruppe

DOALF

Der Täufling: Delta-Oskar-AlphaLimaFoxtrot

Wer einen solchen Namen tragen soll, muss etwas Besonderes sein


Es ist der neue Westfalen Heißluftballon D-O-ALF. Ben Völker, Geschäftsführer des Freiballonsportverein Münster und Münsterland e.V. (FSV), hatte zur Ballontaufe am Vereinsheim in Nienberge geladen und viele Freunde und Ballonbegeisterte kamen.
Bei herrlichstem Sommerwetter gesellten sich acht weitere Ballonteams dazu und boten so einen feierlichen Rahmen.

Nach einer kleinen Stärkung vom Grill wurde gegen 20 Uhr der „kleine“ Westfalen Heißluftballon, der in erster Linie auf Wettbewerben eingesetzt werden soll, aufgerüstet. Erstmalig füllte sich die Hülle unseres neuen Westfalen Ballons mit Luft, dann folgte mit Hilfe von zwei Gasbrennern heiße Luft. Die Brenner sind betrieben –  wie könnte es anders sein – mit Westfalengas. Schon bald erhob sich die Hülle in voller Pracht und stellte sich leicht wiegend den applaudierenden Gästen vor. Die anderen Teams konnten nun ebenfalls ihre Ballone in gleicher Weise aufrüsten. 

Ein Farbenspiel der besonderen Art begann, denn ob mit dem Sonnenlicht, bei Streiflicht oder im Gegenlicht – die Ballone erstrahlen in leuchtenden Farben, jeder für sich eine Augenweide.

Zurück zum Täufling: Ein Kaplan aus Ahlen gab seinen Segen und die Taufpatin Rosa Schönberger, Westfalen Gruppe, taufte ihn nach kurzer, interessanter und persönlicher Ansprache auf den Namen Delta-Oskar-AlphaLimaFoxtrot.  Begleitet von den besten Wünschen hoben Ben und Rosa zur ersten Fahrt im neuen Ballon in den blauen Abendhimmel ab, begleitet vom deutlich hörbaren Fauchen der Gasbrenner. Ebenso fauchend stiegen zügig die acht anderen Ballone auf.  Die zahlreichen Zuschauer am Boden sahen sie langsam Richtung nördliches Münster ziehen. Manch einer sagte: „…wie die Montgolfiade, nur kleiner“.

Mit nur einer Taufe ist es nicht getan

Die Fahrt ging Richtung Coerde, wo sie auch landeten. Die Teams kamen spät abends zum FSV zurück und tankten Flüssiggas aus dem vereinseigenen Westfalengas-Behälter nach. Die Ballongäste, die das erstemal mitgefahren sind, bekamen die obligatorische „Ballonfahrer-Taufe“ samt Urkunde.  Es war wahrlich ein besonders schöner Heißluftballon-Abend mit vielen neuen und interessanten Eindrücken – auch vom Boden aus!

Technisches

Mit 2.270 m³ Luftinhalt gehört der Ballon zu den kleineren, schlanker geschnittenen Ballonen. Diese können bei der Suche nach der geeigneten Luftschicht schneller steigen und fallen  – ein großer Vorteil bei Wettbewerben. Der Ballon, Typ Mistral von Schroeder fire balloons GmbH, ist mit Korb 24,28 Meter hoch, der Durchmesser misst 15,81 Meter und seine Oberfläche beträgt 900 Quadratmeter.

Zum Vergleich: Die größeren Westfalen Ballone fahren mit 2.700 oder 4.200 m³ Luftinhalt. 

Kennung

D steht für Deutschland, O für Heißluftballon und die drei folgenden Buchstaben sind frei wählbar. 

Apropos Montgolfiade

Die Montgolfiade bezeichnet eine Heißluftballon-Veranstaltung mit kontrollierten Massenstarts am Morgen und am Abend. Ein Riesenspektakel für Jung und Alt!

Was viele nicht wissen: Sie ist eine Sportveranstaltung, denn es werden Aufgaben gestellt, die die Piloten durch die geschickte Wahl der Luftschichten lösen sollen. Der Wettkampfleiter nennt beim Briefing die Aufgaben und mehrere Schiedsrichter am Boden nehmen die Wertungen vor.
Aufrüsten der Ballone
Bei der „Fuchsjagd“ zum Beispiel startet ein markierter Ballon vor dem Feld, landet nach 30 bis 60 Minuten und der Pilot legt dort ein Zielkreuz aus. Die folgenden Ballone überfahren möglichst nah das Ziel und werfen einen Marker. Je näher am Ziel, desto mehr Punkte. Aber in Zeiten von GPS werden statt Marker auch diese Daten zur Wertung herangezogen.

Darüber hinaus ist die Montgolfiade eine Luftfahrt-Veranstaltung, die bei den Luftfahrt-Behörden und dem Regierungspräsidenten angemeldet werden muss und auch kontrolliert wird. 

ballone_ueber_muenster

Ein Name wird zum Begriff

Der Name Montgolfiade wurde 1971 bei der Westfalen AG am Industrieweg kreiert: Er setzt sich zusammen aus dem Namen der ersten Heißluftballon-Fahrer, den Gebrüdern Montgolfiere, und – in damaliger Vorfreude auf die Olympiade in München 1972 –  eben dem Begriff Olympiade. Weltweit verwenden seitdem viele Veranstalter diesen Namen für ihre Ballon-Events. 
_MG_9137
Die erste Montgolfiade fand auf dem heutigen Gelände der Stadtwerke in Münster statt. Später wanderte sie mit ihren großen, farbenfrohen Ballonen an verschiedene Orte des Münsterlandes und begeisterte dort tausende Besucher. Sie gastierte unter anderem in Hamm, Greven, Borghorst-Füchten und Gronau. Termin ist immer das letzte Wochenende im August.

Hightlights vergangener Montgolfiaden

2004 kehrte die Montgolfiade nach Münster zurück und konnte gleich mit einer Besonderheit aufwarten: Die Zusammenarbeit mit dem Sportamt der Stadt Münster und weiteren Ämtern ermöglichte, dass bis zu 50 Heißluftballone von den Aasee-Wiesen starten konnte. Die Montgolfiade in Münster ist eine der ganz wenigen Veranstaltungen, bei der die Heißluftballone direkt aus einer großen Stadt starten können! Hinzu kommt ein besonderes Highlight am Samstag: Das nächtliche Ballonglühen! Nach der abendlichen Fahrt  kehren bis zu 20 Teams zur Startwiese zurück und rüsten noch einmal ihre Ballone auf. Zum Takt der eingespielten Musik zünden die Piloten über Funk angesprochen, ihre Brenner und die Ballone leuchten wie riesige Lampions in all ihrer Farbenpracht auf den nächtlichen Aasee-Wiesen. 

Ballonglühen auf dem Aasee

Weitere Highlights im Rahmen-Programm der Montgolfiade in Münster waren:  Ein Heißluft-Luftschiff, von denen es damals nur zwei Stück in Deutschland gab.
Die FSV-Weltpremiere: Ein Westfalen-Heißluftballon, der beim Ballonglühen auf einem Ponton schwimmend über den Aasee gezogen wurde – ein in der Nacht mit vielen Reflektionen im See optischer Leckerbissen. Zum 100-jährigen Vereinsbestehen waren zehn Gasballone geladen und gekommen, die befüllt mit Wasserstoff von Westfalen unter strengsten Vorsichtsmaßnahmen gegen Mitternacht ihre Reise begannen. Rund 6000 Besucher pilgerten nächtens von den unteren Startwiesen zu den geräuschlos davonschwebenden Gasballonen, die von Piloten aus ganz Europa gefahren wurden. 2012 starteten 20 junge Piloten zur NRW-Meisterschaft, die innerhalb der Montgolfiade ausgefahren wurde, 2013 war sogar die Deutsche Meisterschaft zu Gast. 

Eine Partnerschaft mit Tradition

Der FSV und die Westfalen Gruppe sind seit 45 Jahren Partner – ohne Unterbrechung! Westfalen sponsert die Ballone, dafür fahren die Piloten mit den großen Westfalen-Logos überall in Deutschland als aufmerksamkeitsstarke und sympathische Botschafter unseres Unternehmens.

Eine weitere Verbindung stellt die Energie dar, mit der die Ballone fahren: Im Ballonkorb wird Westfalengas als ergiebige Energie in Stahlzylindern mitgeführt. Mit 45 Jahren ist diese Partnerschaft zwischen Wirtschaft und Sport eine der ältesten Verbindungen in Deutschland! 

Die jährlich stattfindende Veranstaltung planen seit jeher Vertreter des FSV und der Westfalen Gruppe sowie der Stadt, in der die Montgolfiade stattfinden soll. Seit dem vergangenen Jahr findet die Veranstaltung alle zwei Jahre in Münster statt im Wechsel mit einer anderen Stadt im Münsterland.

Wer möchte:  Unsere nächste Montgolfiade findet vom 28. bis 30. August 2015 auf den Aasee-Wiesen in Münster statt.

Viele Grüße
Martin Englert


Header-Bild: Philipp Busch
Motorwaesche (mit freundlicher Genehmigung von Koch Chemie)

Fahrzeugaufbereitung

Aus ALT mach NEU – geht das?

Ja, das geht! Die Begeisterung bei unseren Tankstellen-Partnern riss nicht ab! Unser neues Training zur Fahrzeugaufbereitung in Kooperation mit der Firma Koch Chemie sorgte auch bei ausgewiesenen Experten unter unseren Tankstellen-Partnern für AHA-Effekte.

So einige Tipps, Tricks und Kniffe bei der Fahrzeugaufbereitung kannten selbst sie noch nicht! In praktischen Arbeitsphasen und mit riesig viel Spaß verwandelten wir das Schulungszentrum bei Koch Chemie zu einem Aufbereitungs-„Spielplatz“.
IMG_9458
Alle wichtigen Themen wurden aufeinander aufbauend demonstriert und vorgeführt. Ganz detailliert wurde auf die beste Herangehensweise je nach Fahrzeugzustand oder auch nach individuellem Kundenwunsch eingegangen.

Rundum-Verschönerung

lackbehandlung_agdAber wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Fahrzeugpflege und Fahrzeugaufbereitung?

Ganz einfach:
  • Fahrzeugpflege bedeutet: Gutes erhalten!
  • Fahrzeugaufbereitung bedeutet: Weniger Gutes verbessern!
Gerade beim Stichwort Wiederverkaufspreis oder Langlebigkeit wäre für mich die Fahrzeugaufbereitung ein Muss, um den Wert meines Autos zu erhalten.
Jeder Schönheitsfehler wird individuell behandelt, bis aus einem optisch „häßlichen“ Auto wieder ein attraktives Fahrzeug geworden ist.

Und das geht so!

Schritt 1: Die gründliche Reinigung
Basis für eine gute Fahrzeugaufbereitung ist in jedem Fall die gründliche Fahrzeugwäsche, denn nur bei einem sauberen Auto können zum Beispiel kleine Lackschäden erkannt werden. Schmutz, Vogelkot und Insektenrückstände müssen gründlich entfernt werden. Auch die Felgenreinigung sowie die Türfalzreinigung gehören dazu.

waesche
Insbesondere, wenn Kinder öfter und Haustiere manchmal im Auto mitfahren, lassen sich Verschmutzungen des Innenraums nicht vermeiden. Einen Moment nicht aufgepasst und schon liegt die Eiskugel oder das Kaugummi auf den Polstern, während es sich der nasse Hund auf der Rückbank bequem macht.  😉 
Schritt 2: Innenaufbereitung
Der Innenraum eines Fahrzeugs wird im Alltag sehr stark beansprucht. Hinzu kommen UV-Strahlungen, die Kunststoffteile ausbleichen lassen. Für eine einwandfreie Aufbereitung von Teppich, Polstern, Himmel, Cockpit und Lederoberflächen setzen Profis auf spezielle Reinigungs- und Pflegeprodukte. So erhalten die im Cockpit vorhandenen Kunststoffe aber auch Polster und Leder am Ende eine neuwertige Optik zurück. 

Je nach Bedarf kann auch eine Geruchsbehandlung vorgenommen werden. Denn Zigarettenqualm, Feuchtigkeit, Hundehaare und schlecht gewartete Klimaanlagen können im Innenraum eines Fahrzeugs schnell für einen üblen Geruch sorgen. Das Auto wird dabei komplett ausgeräumt und alle Teile werden aufwändig gereinigt.

Schritt 3: Außenaufbereitung
Hier liegt ein großes Augenmerk auf der Lackaufbereitung. Kratzer im Klarlack werden ausgebessert, in umfangreichen Poliervorgängen können Schrammen, feinste Schlieren und Hologramme aus der Oberfläche herauspoliert werden. Für einen Langzeiteffekt wird der Lack anschließend auf Basis von Wachs, Teflon oder Nano-Technologie versiegelt.  

Aber auch die Felgen oder Gummi- und Kunstoffteile wie Reifen und Stoßstangen sehen nach der Fahrzeugaufbereitung aus wie neu. Eine Motorwäsche rundet das Komplettprogramm ab. 

Guter Service ist Gold wert!

Die Fahrzeugreinigung und Fahrzeugaufbereitung werden von vielen Autofahrern in Profi-Hand gegeben, weil sowohl das detaillierte Wissen als auch die notwendigen Geräte und Pflegemittel zu Hause fehlen.

Zwar kostet eine umfassende Fahrzeugaufbereitung Geld, der Wiederverkaufswert eines Autos steigt doch erheblich.

Viele unserer Stationen der Westfalen Gruppe bieten eine individuelle Fahrzeugaufbereitung an. Fragen Sie doch einfach mal nach :-)

Herzliche Grüße
Agnes Große Daldrup

Headerbild: Koch Chemie
IMG_0997

Immer wieder eine Bereicherung: Die Tankstellen Bezirksmeetings

Einmal im Jahr ereignet sich etwas ganz Besonderes bei uns im Bereich Tankstellen, was die Köpfe der Kollegen schon Wochen und Monate im Voraus beschäftigt und eine lange und intensive Planung benötigt: Die Bezirksmeetings.

Die Devise: Information, Austausch und Kennenlernen

Das Tankstellennetz der Westfalen Gruppe ist insgesamt in acht Bezirke aufgeteilt, die durch unsere Tankstellenvertriebsberater betreut werden. Jeder Bezirk besteht aus im Durchschnitt 30 Tankstellen.

Mein Name ist Franziska Goldkamp und ich bin eine von diesen Tankstellenvertriebsberatern, kurz: TVB. Derzeit betreue ich das Gebiet „westliches Münsterland“. Dieses reicht von Ibbenbüren, im Norden, über Bocholt an der niederländischen Grenze bis nach Tönisvorst am Niederrhein im Süden. 

Zum Bezirksmeeting werden jeweils alle Mitarbeiter und Tankstellenunternehmer aus zwei bzw. drei dieser Bezirke in regional gelegene Hotels eingeladen, um wichtige und interessante Informationen über das vergangene und das neue Geschäftsjahr zu erhalten.

 Im April 2015 war es soweit: das Bezirksmeeting stand an 

Vor dem offiziellen Start  trafen sich alle bei einem Begrüßungskaffee. Die Wiedersehensfreude war groß, denn viele der Tankstellenunternehmer sehen sich nur an diesem einen Termin im Jahr und so gibt es immer wieder  spannende Geschichten zu erzählen. Bei dieser Gelegeneheit werden auch unsere neuen Tankstellenpartner im Netz  in die Westfalen Familie aufgenommen. :-)

IMG_0785


Nach diesem lockeren Pläuschchen unter Kolleginnen und Kollegen startete das Meeting um 10 Uhr mit der Begrüßung durch unseren Leiter Bereich Tankstellen,  Andre Stracke. Er gab einen Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr,  einen Ausblick in die Zukunft und berichtete über aktuelle Marktentwicklungen. Das Resümee: Auch in Zukunft sind unsere Mitarbeiter und die Tankstellenunternehmer die wichtigsten Erfolgsgaranten, wenn es gilt,  die sich bietenden Marktchancen zu nutzen.  

Tolle Gewinnchancen im Rahmen der Verkaufsoffensive

IMG_0980

Den zweite Block des Meetings bildete der Vortrag von Axel Mruck, Verkaufsleiter Tankstellen. Haupthemen waren unsere Verkaufsaktionen sowie die Verkaufsoffensive 2015. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb unter allen unseren Tankstellenpartnern. In diesem Jahr können die Partner eine tolle Reise gewinnen. Wohin die Reise geht, ließ Axel Mruck offen, aber Bilder von Gondeln ließen einiges erahnen. :-)  

Die Verkaufsoffensive schließt die wichtigsten Verkaufsschwerpunkte an den Tankstelle ein. Für den Verkauf zentral festgelegter Produkte und Artikel werden Punkte vergeben. In Relation zum Tankstellennetz gesetzt, ergibt sich daraus ein Ranking. Das Mitmachen lohnt sich für unsere Tankstellenpartner also :-)

Wohlfühlambiente für unsere Gäste

Uwe König, Koordinator Shopgeschäft und Helmut Rönnebäumer, Manager Systemgastronomie bildeten mit ihrem Vortrag aus dem Bereich Convenience den dritten Block auf der Agenda.

Hier ging es um eine auf die Wünsche unserer Gäste zugeschnittene Umgestaltung der Tankstellenshops. Fester Bestandteil dieser Umgestaltung sind Sortimentsoptimierungen und Umplatzierungen von Artikeln und Warengruppen. Berücksichtigt werden regionale und umfeldbezogene Daten, die dann je Tankstelle in individuellen Shop-Plänen und Planogrammen festgehalten werden.

Ein spannendes Thema, dessen Umsetzung maßgeblich zum Erfolg unserer Tankstellenpartner beiträgt.

Nach diesen drei umfangreichen Themenblöcken wurde die Mittagespause eingeläutet. Der Wettergott spielte mit und wir konnten alle auch noch etwas Sonne tanken, bevor es weiterging.

Nachwuchssorgen an den Tankstellen

Nach dem Mittagessen ging es weiter mit dem Vortrag der TVBs zum Thema „Ausbildung an Tankstellen“. Zuweilen hat die Ausbildung an Tankstellen ein schlechtes Image. Das aber völlig zu Unrecht, denn besonders an Tankstellen ist die Ausbildung in den Berufen Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel, Verkäufer/in oder Kfz-Mechatroniker/in besonders spannend und abwechslungsreich.

Wie sich die Ausbildung an Tankstellen weiter professionalisieren lässt und wie das Image verbessert werden kann, dazu gab es fundierte Vorschläge.  In der anschließenden Diskussionsrunde war die Meinung der Tankstellenunternehmer gefragt. Hier hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit sich zu dem Thema zu äußern, sein Meinung mitzuteilen oder Ideen einzubringen.

Es wurde fleißig und konstruktiv diskutiert. Und in einem Punkt waren sich alle einig: Es wird immer schwieriger Auszubildende und Mitarbeiter für die Tankstellen zu finden. An der Lösung dieses Problems wollen wir alle zusammen arbeiten.

In einer abschließenden Kaffeerunde konnten sich alle noch einmal austauschen, sich voneinander verabschieden und dann den Heimweg antreten.

Bis zum nächsten Jahr!

Viele Grüße Ihre Franziska Goldkamp

Sie haben Interesse , Ihre Ausbilung an einer Tankstelle zu machen, an einer Tankstelle zu arbeiten oder gar selbst einer unserer Tankstellenunternehmer zu werden?
Dann informieren Sie sich hier:
Unternehmer werden
Ausbildung an Tankstellen
waesche2

Autowäsche: Mit dem Cabrio durch die Waschanlage

Mein Name ist Nicole Lohkamp und ich bin als Assistentin des Leiters unseres Bereichs Tankstellen tätig.

In diesem Blog-Beitrag möchte ich einmal dokumentieren, wie aus meinem schmutzigen Cabrio ein strahlend sauberes Cabrio geworden ist.

Das schmutzige Cabrio Das miese Wetter hat nämlich ziemliche Spuren hinterlassen.  Feuchtigkeit, Salz und Splitt haben meinem Auto stark zugesetzt. Unser Tankstellenpartner Frank Wadlinger aus Münster-Amelsbüren hat sich freundlicherweise bereit erklärt, mir für meinen Blog-Beitrag Schritt für Schritt zu erklären, wie ich mein Fahrzeug so richtig strahlend sauber bekomme. Obendrein hat er mir  ein paar ungewöhnliche Einblicke gewährt, die ich hier gerne weitergeben möchte. 

Erster Schritt – Die Vorreinigung

Bei besonders starker Verschmutzung, wie es bei meinem Fahrzeug der Fall ist, empfiehlt es sich eine Vorreinigung vorzunehmen. Denn der grobe Schmutz wirkt ohne Vorbehandlung beim Waschvorgang sonst wie Schmirgelpapier zwischen Bürsten und Lack.

An vielen Tankstellen befinden sich Hochdruckgeräte, mit der sich die Vorbehandlung gut durchführen lässt. So auch an der Westfalen Tankstelle von Herrn Wadlinger.
Ganz schön anstrengend so eine Vorreinigung…
Ganz schön anstrengend so eine Vorreinigung…

Zweiter Schritt – Der Waschvorgang 

Bei dem nächsten Schritt kann ich mich getrost zurück lehnen, denn die Reinigung meines Fahrzeuges übernimmt die Waschanlage ganz von selbst.  

Wagenwäsche
Wichtig ist die Wahl des Waschprogramms. In meinem Bekanntenkreis wurde ich schon häufiger gefragt, ob ich mein Cabrio mit Stoffdach überhaupt in die Waschanlage fahre.
Herr Wadlinger erklärt mir, dass in den Waschanlagen der Westfalen Gruppe grundsätzlich nur Waschchemie eingesetzt wird, die zur Reinigung und Pflege von Kunststoff- und Textildächern geeignet ist.

Vor der Einfahrt in die Waschanlage habe ich die Antenne abmontiert. Ansonsten muss ich mir keine Sorgen um mein Auto machen, die Waschanlage arbeitet mit Lichtschranken und weiß ganz genau, wie groß mein Auto ist. 

Aber ich muss prüfen, ob das Dach und die Gummidichtungen in Ordnung sind, damit diese dem Wasserdruck und dem Trockengebläse standhalten können.
Vorsichtshalber bin ich während der Wäsche in meinem Auto sitzengeblieben, um die  Dichtheit des Cabrio-Daches im Auge behalten zu können. Den Waschvorgang hätte ich im übrigen jederzeit durch Hupen unterbrechen können. Die Waschanlage „hört“ nämlich mit und stoppt dann sofort. 

Auf Empfehlung von Herrn Wadlinger wählte ich die Lotuspflege für mein Fahrzeug. Diese ist durch die Nano-Konservierung besonders geeignet für mein Stoffdach. Während des Waschvorgangs werden zwei Waschvorgänge inklusive der Reinigung des Unterbodens durchgeführt. Ganz zum Schluss wird noch eine besondere Lotuspolitur in den Lack einmassiert, diese lässt mein schönes Auto besonders lange strahlen :-)

Lotuspflege
Ganz schön viel Wasser, was für einen Waschvorgang verbraucht wird, denkt man da.  Aber: Es sind nur 25 Liter pro Waschgang. (Zum Vergleich: Eine Waschmaschine benötigt im Schnitt ca. 50 Liter pro Waschgang).

Das schmutzige Wasser wird nach dem Waschvorgang in einer biologischen Wasseraufbereitung gereinigt und dem Waschkreislauf erneut zugeführt. Es geht also nur das Wasser verloren, das nach dem Waschvorgang am Fahrzeug bleibt, das sogenannte Schleppwasser (ca. 8- 10 Liter).

technik
Das sieht man nicht alle Tage: Herr Wadlinger hat die Säulen der Waschanlage für mich geöffnet. In der linken Säule befindet sich die Technik.
waschmittel
Rechts findet sich die Waschchemie, die je nach gewähltem Waschprogramm zum Einsatz kommt.



Dritter Schritt – Die Nachbehandlung

Nachdem die Waschanlage die Reinigung, Konservierung und Trocknung in 10 Minuten erfolgreich für mich übernommen hat, reinige ich noch einige versteckte Stellen, wie zum Beispiel den Türeinstieg.
wagen_sauberVon außen sieht der Wagen doch jetzt schon wieder ziemlich passabel aus, oder?




Vierter Schritt – Die Innenreinigung

Damit ich mich auch im Innenraum wohl fühle, folgt jetzt noch die Innenreinigung. Auch hier soll alles blitzen und blinken. Mit den Staubsaugern vor Ort lassen sich die unerwünschten Steinchen, Krümel und anderer Schmutz schnell und leicht beseitigen. Mattenklopfer und Mülleimer befindet sich praktischerweise auch direkt vor Ort.
DSC_0203Dann ist das Werk vollbracht – Jetzt kann der Frühling kommen! 

Ein herzliches Dankeschön an unseren Tankstellenpartner Frank Wadlinger, der mich bei der Fahrzeugpflege unterstützt und kompetent beraten hat. 

Viele Grüße
Nicole Lohkamp
Fotolia_53015526_S_copyright

Tankstellen-Partner: ein Freund, ein guter Freund

1930 betrieben Willy, Kurt und Hans gemeinsam die Tankstelle „Kuckuck“ und begeisterten eine ganze Kino-Generation  mit  Geschichten rund um ihre Station.  Gleichgültig, ob berufliche Herausforderungen oder privates Glück, nichts blieb dem Zuschauer verborgen.

In nicht wenigen weckte dieser unterhaltsame Film den Wunsch, eine eigene Tankstelle zu betreiben – zusammen mit guten  Freunden natürlich – und dabei das große Glück zu finden! 

Falls Sie manchmal ähnliche Wunschvorstellungen haben und weil ich oft gefragt werde, wie man denn unser Tankstellenpartner wird:
Hier folgt die Anleitung zum Glücklichwerden! :-)
brockbachtal
Als unser Tankstellen-Pächter sind Sie selbständig und das bedeutet neben allem Schönen, was Selbständigkeit mit sich bringt,  auch eine große Verantwortung. Sie sind  kein Angestellter der Westfalen Gruppe sondern  schließen mit uns einen Pachtvertrag ab und verkaufen in unserem Namen Kraftstoffe.

Darüber hinaus bieten Sie im Shop alles, was Ihre Gäste sich wünschen: vom Autozubehör bis hin zu Lebensmitteln, Süßigkeiten oder Zeitschriften. Nicht zu vergessen die  leckeren Snacks und Getränke aus dem Bistro. Die Auswahl ist sehr vielfältig und das Angebot wird stetig erweitert. 


Zusammengefasst lässt sich sagen: Sie sind selbständiger Unternehmer, der zusammen mit seinen Mitarbeitern  dafür sorgt, dass unsere  Gäste sich wohl fühlen und an den Westfalen Tankstellen Rundum-Service genießen dürfen. Bereits früh morgens werden sie  mit köstlichem Kaffee- und Brötchenduft begrüßt und  abends mit einem frisch gewaschenen Auto, einem vollen Tank und ein paar Fernseh-Leckereien  gutgelaunt nach Hause verabschiedet.

Reinecke_Bochum_041


Alte gute Freunde

Viele Stationen  besetzen wir mit Mitarbeitern aus dem eigenen Netz.
Gleichgültig ob Sie bereits als Stationsleiter oder Verkäufer für uns arbeiten: wenn Sie der oder die Richtige für eine Station sind, verlassen wir uns gerne auf Kollegen, die bei Westfalen ausgebildet wurden.

Ein gutes Beispiel hierfür ist Sascha Trieburg, der seit einigen Monaten eine Westfalen-Tankstelle in Coesfeld betreibt. Bevor er seine eigene Station übernahm, erwarb er sich das notwendige Rüstzeug  für seine Aufgabe an unserer Schulungstankstelle in Bochum. Ausgebildet wurde er dort von unserer  Pächterin Heike Reinecke.

Falls Sie also bereits für uns arbeiten und Interesse an einer eigenen Station haben: sprechen Sie mich an, ich freue mich. 

Neue gute Freunde

Aber auch, wenn Sie noch nicht für uns arbeiten oder ganz branchenfremd sind:  das ist kein Hindernis. Viele unserer Pächter haben die notwendigen Branchenkenntnisse erst bei uns erworben und führen heute sehr erfolgreich ihre eigene Station.

Auf gute Freunde kann man bauen

Dabei ist  uns ganz wichtig:  Auch wenn Sie als selbständiger Unternehmer agieren, werden Sie von uns umfassend unterstützt. Nach einer intensiven Einarbeitung an unserer Schulungstankstelle begleiten wir Sie in allem, was Sie tun. Zur Seite stehen Ihnen neben den Tankstellenvertriebsberatern auch alle Mitarbeiter aus dem Bereich Tankstellen der Westfalen Gruppe. Gleichgültig,  was Sie auf dem Herzen haben, es gibt immer jemanden der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Sollen wir Freunde werden?

Interessiert?  Wenn Sie als selbständiger Unternehmer für die Westfalen Gruppe  arbeiten möchten, dann melden Sie sich bei uns.

Wir würden uns sehr freuen Ihnen schon bald eine eigene Station zu übergeben und Sie auf Ihrem Weg zu einem erfolgreichen Partner der Westfalen Gruppe zu begleiten.

Viele Grüße
Franziska Goldkamp


Header Bild: © pict rider – Fotolia.com