header

Wasserstoff, Brennstoffzelle und 20 Freunde

Mein Name ist Claudia Fried. Seit 2011 arbeite ich für die Clean Energy Partnership (CEP) und beschäftige mich mit dem Thema „Mobilität mit Wasserstoff“. Ein sehr spannendes und wegweisendes Thema. Deshalb möchte Ihnen heute etwas darüber erzählen, wie das Ganze funktioniert, was die CEP genau ist und was sie  macht. 

Westfalen ist Partner bei Clean Energy Partnership

Es ist schon etwas ganz besonderes, wenn eine gemeinsame Vision aus Wettbewerbern Partner macht: An der Clean Energy Partnership beteiligen sich 20 marktführende Technologie-, Mineralöl- und Energiekonzerne sowie die größten Automobilhersteller und führende Betriebe des öffentlichen Nahverkehrs – unter Ihnen auch die Westfalen Gruppe.

Das macht uns zu Europas größtem Demonstrationsprojekt im Bereich Wasserstoffmobilität. Unser gemeinsames Ziel ist klar definiert: Wasserstoff (H2) als systemfähigen Kraftstoff und Energiespeicher der Zukunft etablieren und die Marktreife der Wasserstoffmobilität vorbereiten. Kurz: durch eine deutliche Reduktion der Emissionen im Straßenverkehr zum Gelingen der Energiewende beitragen. Das Projekt wird vom Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) gefördert und von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) koordiniert.

Und was machen wir von der CEP genau?

Wir kümmern uns um die nachhaltige Produktion von Wasserstoff, die Entwicklung leistungsfähiger Wasserstofffahrzeuge und die Gewährleistung einer schnellen und sicheren H2-Betankung.

Die Westfalen AG ist seit Jahrzehnten auf dem Gebiet der alternativen Kraftstoffe und erneuerbaren Energien tätig. Als logische Konsequenz aus diesem Engagement folgte 2014 der Beitritt zur CEP, in deren Rahmen die Westfalen AG am Ausbau des Wasserstoff-Tankstellennetzes arbeitet.

Aktuell ist die Integration einer Wasserstoffbetankungsanlage in die bereits bestehende Westfalen Tankstelle in Amelsbüren am Verkehrsknotenpunkt Münster in Planung. Im Rahmen der CEP soll so zum Einen die H2-Infrastruktur weiter ausgebaut und zum Anderen wichtige Forschungsarbeit geleistet werden. Erstmals in Deutschland wird hier ein Wasserstoff-Reinigunssystem (Hydrogen Purifier) integriert werden.

Und wie funktioniert das?

Wie genau Wasserstoffmobilität funktioniert und was in Ihrem Auto nach dem Tanken so los ist, das hat die Clean Energy Partnership in zwei Online-Filmen erklärt. Hier erfahren Interessierte alles über „Elektrolyse“ und die „Brennstoffzelle“. Film ab!




Ich hoffe, ich konnte Ihnen das Thema „Mobilität mit Wasserstoff“ näherbringen, eventuelle Fragen beantworten oder Unklarheiten beseitigen. 

Wenn ich Sie für das Thema Wasserstoff begeistern konnte, freue ich mich. :-)

Viele Grüße
Claudia Fried


Ein Gedanke zu „Wasserstoff, Brennstoffzelle und 20 Freunde“

  1. Hallo Frau Fried,
    danke für Ihren sehr anschaulichen Beitrag.
    Wir freuen uns sehr, noch in diesem Jahr mit der ersten öffentlichen H2 Tankstelle zu starten. Es macht Spaß gemeinsam mit den Kollegen der CEP am Netz der Wasserstofftankstellen in Deutschland zu arbeiten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>