Alle Beiträge von Britta Wils

Mein Name ist Britta Wils, seit 2016 arbeite ich in der Personalabteilung der Westfalen Gruppe.

Badminton 4 you

Hallo zusammen,

mein Name ist Britta Wils, seit 2016 arbeite ich bei Westfalen in der Personalabteilung. 

Bereits vor meiner Zeit bei Westfalen war ich in der Freizeit sehr gern aktiv unterwegs, ob beim Joggen oder im Verein beim Handball oder Badminton. So war es für mich auch klar, dass ich mich nach dem Start bei Westfalen an meinem neuen Wohnort in Münster auf die Suche nach einem Hobby machen würde. Die Frage war nur: Was? Ein paar Monate im Fitnessstudio und diverse Kurse und Zirkeltrainings später wurde mir von Kollegen die Badminton-Truppe bei Westfalen vorgeschlagen. „Na klar, wieso nicht einmal ausprobieren?“ dachte ich mir und schaute bei einer Schnupperstunde vorbei. Ich lernte eine bunt gemischte Truppe und so einige mir bis dato unbekannte Kolleginnen und Kollegen kennen. Obwohl meine Badminton-Fähigkeiten sicherlich noch weeeeit Luft nach oben boten, wurde ich ganz herzlich von allen aufgenommen und voll ins Training integriert. ? Die erste Stunde in der Runde machte mir schon wirklich viel Spaß und so blieb es nicht nur bei der einen Schnupperstunde, sondern ich nahm ein weiteres Mal teil, dann noch einmal und noch einmal.

Jeden Mittwoch um 17 Uhr treffen sich Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Abteilungen im „Sportline Tennis- und Badminton-Center“ zu einer Runde Badminton. Es kann sich jeder vorab via Doodle für den Trainingstag eintragen es wird für genügend Badminton-Felder gesorgt, auf denen die Gruppe dann für 1,5 Stunden spielen kann. Selbst wenn der Terminkalender es nicht jede Woche zulassen sollte, zum Training zu kommen, ist das kein Problem. Wenn man Zeit hat, einfach in die Doodle-Liste eintragen und man ist beim nächsten Training herzlich willkommen. ?

badmintonspielDie Badminton-Session beginnen immer mit einem Aufwärmen, bei dem der Schläger zunächst locker geschwungen wird. Haben sich dann alle warmgespielt, fliegt der Federball auch schon mal im schnelleren Tempo über das Netz. Es folgen mehrere Spielsätze, in denen die Abwechslung nicht zu kurz kommt, weil Spielpartner und „Gegner“ immer wieder durchgewechselt werden. Was ich toll finde: Sobald die 1,5 Stunden dann vorbei sind, heißt es aber noch nicht unbedingt Feierabend. Alle, die im Anschluss an das Training noch Zeit und Lust haben, setzen sich auf die ein oder andere Erfrischung und zum Plausch an die Sportbar. Nach so viel Bewegung ist ja schließlich ein isotonisches Getränk notwendig.?

Schöne Highlights neben den wöchentlich stattfindenden Trainings sind das Saisonabschlussturnier (das nächste findet am 05. Mai 2018 statt) und die Stadtmeisterschaften der Münsteraner Betriebssport-Mannschaften, an denen jeder teilnehmen kann, der Zeit und Lust hat. Beim Saisonabschlussturnier treffen sich verschiedene Betriebssportgruppen aus Münster und es wird einen Tag lang ganz nach dem Motto „jeder mit jedem und jeder gegen jeden“ gespielt. Bei den Stadtmeisterschaften wiederum geht die Badminton-Truppe von Westfalen in regelmäßigen Spielen mit dem Team SWAT – steht für „Stadt Münster, Westfalen, Agravis und Techniker Krankenkasse“ –  gegen andere Mannschaften an den Start. Die nächsten Stadtmeisterschaften finden von Oktober 2018 bis Februar 2019 statt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es bringt mir wirklich Spaß, in dieser so bunten und netten Truppe mitzuspielen, und ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen. Gleichgültig ob Anfänger/in oder Fortgeschrittene/r – jede/r ist herzlich willkommen! Einfach in die Doodle-Liste im Intranet eintragen, Termine wählen und los geht’s! Kommt vorbei! ?

Viele Grüße
Britta Wils