Schlagwort-Archive: Arzneimittel

Medizinische Gase: ein spannendes Thema

Begriffe wie Arzneimittel, Medizinprodukte, Heilmittelwerbegesetz, Medizinproduktegesetz waren für mich – durch meine Vergangenheit in der Pharmaindustrie – keine neuen Begrifflichkeiten. Sie gehören in den Alltag eines jeden Produktmanagers in einem pharmazeutischen Unternehmen. Aber wie passen die Westfalen AG und diese Begrifflichkeiten zusammen? Steht die Westfalen AG nicht für Tankstellen, Energieversorgung und technische Gase?

Die Tankstellen sind mir geläufig und auch den Bereich der Energieversorgung konnte ich mit dem Familienunternehmen in Verbindung bringen. Beim Vorbeifahren, an der Zentrale am Industrieweg, sind auch die Gasflaschen nicht zu übersehen.

Westfalen ist pharmazeutischer Unternehmer

Umso überraschter war ich, als ich eine Stellenanzeige für das Branchenmanagement Gesundheit bei der Westfalen AG fand. Westfalen AG und medizinische Produkte? Das münsteraner Unternehmen ist pharmazeutischer Unternehmer? Das hat mich erstaunt. Ich habe mich natürlich sofort mit Hilfe der Unternehmens-Website und einer großen bekannten Suchmaschine auf die Suche nach den Einsatzgebieten, Vertriebswegen etc. gemacht und war direkt begeistert. Die Westfalen AG ist im Bereich „Medizinische Gase“ und „Medizinprodukte“ gut und breit aufgestellt. Zum fraglichen Zeitpunkt war ich noch bei einem Pharma-Unternehmen in der Nähe von Stuttgart beschäftigt und dort verantwortlich für Produkte, die ohne Rezept in der Apotheke verkauft werden. Doch die Westfalen AG als Arbeitgeber in meiner Traumstadt Münster und somit in meiner Heimat (aufgewachsen), veranlassten mich meine Bewerbung abzuschicken. Und dann kam die Zusage und der Umzug aus dem Schwabenländle ins wunderschöne Münsterland stand an. Seit Juli 2017 bin ich nun als Branchenmanagerin Gesundheit für alle Arzneimittel, Medizinprodukte und Produkte zur technischen Inhalation zuständig.

Es ist schön, wieder im Münsterland zu sein und die Kollegen bei der Westfalen AG ermöglichten mir mit ihrer freundlichen Art einen einfachen Einstieg bei meinem neuen Arbeitgeber.

Eine breite Palette von Arzneimitteln und Medizinprodukten

Mich hat schon immer die Tatsache fasziniert, dass die kleinen Moleküle medizinischer Gase einen so großen Effekt haben und eine so entscheidende Rolle in unserem heutigen und vor allem auch zukünftigen Gesundheitswesen übernehmen. Die Westfalen AG bietet Produkte für die Beatmung, Anästhesie, Chirurgie und Spezialanwendungen an. Auch bei Neugeborenen können unsere medizinischen Gase problemlos und sicher angewendet werden. So kommt unser NO-Gas (Stickstoffmonoxid) auf so mancher Frühchen-Intensivstation zum Einsatz, um dort das Leben der Kleinen zu retten. Zu unseren Kunden gehören somit Kliniken/Krankenhäuser, aber auch Ärzte, Feuerwehren oder Pflege- und Seniorenheime. Tierärzte und Tierkliniken kaufen bei uns, genau wie zahlreiche Rettungsdienste, ihren medizinischen Sauerstoff. Das ein oder andere Mal war ich tatsächlich überrascht, in welchen Bereichen unsere medizinischen Gase eingesetzt werden. Achten Sie mal darauf, ob Sie den Flüssiggastank auf dem Gelände von Krankenhäusern entdecken. Vielleicht haben Sie auch schon während einer OP den medizinischen Sauerstoff von Westfalen zur Beatmung erhalten?! Oder haben Sie schon mal die Lachgassedierung beim Zahnarzt in Anspruch genommen?

Wir unterscheiden bei unseren medizinischen Gasen zwischen Arzneimitteln und Medizinprodukten. Diese Unterscheidung ist für uns im täglichen Geschäft sehr wichtig, da sich daraus unterschiedliche Ableitungen, auch im Bereich der Kommunikationsmöglichkeiten, ergeben. Eine ganz enge Zusammenarbeit mit dem Bereich AQU (Regulatory Affairs) ist hierbei unabdinglich.

Leben bewahren und retten – dabei unterstützen unsere medizinischen Gase

Sie sind im Gesundheitswesen unverzichtbar. Somit ist es für uns selbstverständlich, dass hier höchste regulatorische Anforderungen angesetzt werden. Die gesetzlichen Regelungen müssen akribisch eingehalten und die hohen Standards erfüllt werden. Darauf legt die Westfalen AG sehr viel Wert und geht dabei keine Kompromisse ein. An Produktion und Vertrieb werden sehr hohe Anforderungen gestellt, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tagtäglich meistern. Aber der Aufwand lohnt sich, wenn wir mit unseren Produkten zu einer guten und lückenlosen Versorgung im Krankenhaus beitragen können.

Welche Bedarfe werden unsere Kunden zukünftig haben? Wie sieht unsere Kundenstruktur in Zukunft aus? Ist die Versorgung gewährleistet? Haben wir ausreichend Leergut im Flaschenpool verfügbar? Was machen unsere europäischen Kollegen? Mit diesen und vielen anderen Fragen beschäftige ich mich. Im Branchenmanagement laufen die Fäden zusammen und als Schnittstelle mit zahlreichen Abteilungen zeichnet sich das Aufgabenfeld durch eine extreme Vielfältigkeit aus – sowohl mit Zahlen und Daten als auch mit Menschen aus den verschiedenen Bereichen des Unternehmens habe ich tagtäglich zu tun. Es wird also nie langweilig.

Was im medizinischen Bereich so besonders herausfordernd und spannend ist, ist die Tatsache, dass medizinische Gase nicht einfach in den Markt eingeführt werden können. Zulassungen für Arzneimittel und Zertifizierungen für Medizinprodukte müssen zunächst beantragt werden. Dies geht nicht von heute auf morgen – üblicherweise kann für die Zulassung eines Arzneimittels von der Antragsstellung bis hin zur Genehmigung mit mehreren Jahren gerechnet werden. Darin enthalten ist nicht die notwendige Vorbereitungszeit, die es benötigt, um die sehr umfangreichen Dokumente auszuarbeiten und zusammenzustellen. Weitsicht ist also gefragt.

Wir wollen auch in Zukunft überzeugen

Mit Hilfe von Kooperationen, Videos, Meinungsbildnern und weiteren Maßnahmen wollen wir Anwender und Einkäufer von unseren medizinischen Gasen überzeugen. Wir wollen den Bekanntheitsgrad weiter ausbauen, so dass die Westfalen AG bei Kunden und Interessenten zukünftig vermehrt als zuverlässiger und kompetenter Partner in den Bereichen „Medizinische Gase“ und „Medizinprodukte“ assoziiert wird. Ich freue mich auf eine spannende Zukunft bei Westfalen!

Viele Grüße
Inga Nünning