Frieren für den guten Zweck

Die schier endlose Weite Skandinaviens, zugefrorene Seenlandschaften, durch den Tiefschnee stapfende Rentiere, verstreut stehende dunkelrote Holzhäuschen und dazu der tanzende Schimmer von Polarlichtern am nächtlichen Himmel – wer bekäme bei dieser Vorstellung kein Reisefieber?Uns hat es gepackt – und das schon vor fast einem Jahr. Es war nur ein kurzer Fernsehbeitrag, aber man kennt es…

Das schönste Geschenk, das man jemandem machen kann

Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Bringen Strahlen- und Chemotherapien keinen ausreichenden Erfolg, ist eine Stammzelltransplantation oft die letzte Chance, geheilt zu werden. Nur etwa ein Drittel aller Blutkrebspatienten findet einen Spender innerhalb der Familie – Alle anderen sind demnach auf Fremde angewiesen, die bereit sind, einen Teil ihrer Stammzellen…

Besser spät als nie: Die „Ehe für alle“ ist da!

Am 1. Oktober 2017 gab es Grund zu feiern: Die „Ehe für alle“ trat in Kraft. Der Paragraf 1353 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) besagt jetzt:„Die Ehe wird von zwei Personen verschiedenen oder gleichen Geschlechts auf Lebenszeit geschlossen“. Nun ist es also möglich, dass zwei Männer heiraten. Oder dass zwei Frauen heiraten. Und dieser Bund heißt…

Rennfietsentour – Das Münsterland hilft notleidenden Kindern

Nach einer unruhigen Nacht höre ich meinen Wecker klingeln, aber eigentlich bin ich schon wach. Die Knochen sind müde, einige Muskeln machen sich bemerkbar und mein Nacken bemängelt die Qualität meiner Schlafstätte. Neben meinem Kopf sehe ich Füße, deren Besitzer in Flip Flops oder Badelatschen, einen Kulturbeutel unter dem Arm, Richtung Umkleide laufen…..Die Szenerie beschreibt…

Catch the moment!

Guten Tage liebe Leser und Leserinnen, meine eine erste Kamera war ein riesiger Apparat, bei dem man zum Weitertransport des Films ein Rädchen drehen musste. Pro Film standen damals allenfalls 36 Bilder zur Verfügung, das bedeutete, dass ich mir genau überlegen musste, was ich fotografiere. Zu Beginn waren meine Fotos oft verschwommen oder das Motiv…

Aus dem Sattel auf den Bürostuhl

Kaum 16 Jahre jung und schon hatte ich für meine Zukunft eine ganz genaue Vorstellung: Als Pferdenärrin und -besitzerin wollte ich mein Geld unbedingt mit dem verdienen, was ich liebe. Also habe ich mich nach meinem Realschulabschluss für eine Ausbildung als Pferdewirtin bei einem erfolgreichen Reiterhof beworben. Kaum war die Zusage eingetroffen, polierte ich in meiner Begeisterung alle…