Diesen Weg

Hallo liebe Leser,

mein Name ist Sascha Brinkmann. Ich bin 40 Jahre alt und arbeite bei der Westfalen AG in der Disposition in Hörstel. Dort koordiniere ich die Lieferungen technischer Gase an Tank-Kunden.

Mein musikalischer Weg

Zur Musik gekommen bin ich durch eine Live-CD von Queen, die mein Vater hörte. Danach war es die Musik von Green Day und Metallica, die mich dazu brachte, mir selbst das Gitarrenspielen beizubringen. So wurde ich Mitglied in einer Punk-Rock-Band und habe Songs und Texte geschrieben.

Damals habe ich allerdings nicht gesungen. Zwischendurch probierte ich es immer mal aus, aber richtig los ging es mit dem Gesang erst letztes Jahr. Da habe ich als Singer-Songwriter angefangen Lieder und Texte für mich zu schreiben und Gesangsunterricht zu nehmen. Das hat mich dann dazu bewegt, es auch mit dem eigenen Gesang zu probieren.

Meine erste veröffentlichte Single

Jetzt mache ich bereits seit 20 Jahren Musik und habe mir in diesem Jahr einen kleinen Traum erfüllt. Ich bin damit angefangen meine eigenen Songs professionell im Studio aufzunehmen und zu veröffentlichen. Im April habe ich meine erste Single „Diesen Weg“ mit Video bei YouTube veröffentlicht.

Der Text zu der Single entstand als es mir eine Zeit lang sehr schlecht ging. Durch den Song konnte ich diese Phase besser verarbeiten. Wer Lust hat, kann sich hier ein Interview dazu bei Radio Westfalica anhören.

Als Gitarrist hatte ich schon etwas Studioerfahrung und lernte durch eine andere Band in Münster den Produzenten Jojo vom GO-Recording Jovel Tonstudio kennen.

Er hat einen super Eindruck bei mir hinterlassen und so habe ich mich dazu entschlossen den Song bei ihm aufzunehmen. Auch die kommende EP wird von ihm produziert.

Der Videodreh zur Single

Das Video zur Single wurde in einem Steinbruch bei uns in Bad Oeynhausen und in meinem Heimatort Steinfurt von meiner Frau Nelli gedreht. Wir haben jeweils an drei Tagen für ein paar Stunden gefilmt.

Ich habe das große Glück, dass meine Frau Nelli als Fotografin das Wissen und entsprechendes Equipment mitbringt (https://nellibrinkmannfotografie.de/). Es war ihr erstes Video, aber sie wird wohl in Zukunft neben der Fotografie auch Videos mit anbieten wollen.

Wie geht es weiter?

Aktuell nehme ich meine erste EP mit 5 weiteren Liedern auf. Drei Songs singe ich zusammen mit der Sängerin Marie Teigeler (https://www.instagram.com/marieteig/) aus Steinfurt, die ich schon lange kenne und deren Stimme mir schon immer sehr gefallen hat. Seit letztem Jahr proben wir mehr oder weniger regelmäßig und arbeiten zusammen an Songs. Ich bin sehr froh, dass ihr meine Musik gefällt und sie bei den Aufnahmen mitwirkt.

Für die Veröffentlichung der EP habe ich eine Kampagne bei Startnext eröffnet. Durch dieses Crowdfunding-Projekt versuche ich finanzielle Unterstützung zu finden. Wer mag, kann es sich hier ansehen und findet alle wichtigen Informationen dazu: https://www.startnext.com/sascha-marie-ep-produktion

Hier nochmal der Link zum Video bei YouTube: https://youtu.be/Cyll3_VItOY

Einfach nur Hören? Das könnt Ihr bei Spotify.

Hört gerne rein und schreibt mir Euer Feedback. Ich freue mich über jede Nachricht.

Es grüßt Euch

Sascha Brinkmann

P.S.: Wer sich auf dem Laufenden halten will, kann mir gerne bei Instagram und Facebook folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.