IMG_0973

Größer, höher und präzise!

Aus hauptsächlich zwei Gründen musste das Westfalen Messestand-Konzept aktualisiert werden: Optisch wurde es dem neuen Corporate Design angepasst, bautechnisch den zur Zeit üblichen Bauhöhen in den Messehallen. Also war der Beschluss umzusetzen, standardmäßig bis fünf Meter Höhe zu bauen.

Das war eine echte Herausforderung für unsere Grafik, für mich,  als Messe- und Veranstaltungskoordinator und in besonderem Maße auch für unseren Messebauer,  Flick Messebau, Senden.

Die Idee: Im Prinzip werden bedruckte Stoffbahnen in bis zu vier mal fünf Meter große Rahmen gespannt und an einer Traverse hängend positioniert.

Da ein Messestand nicht nur aus einer Wand besteht, sondern aus mehreren Segmenten, einer eingebauten Tür und – zum Beispiel bei der UNITI expo – zusätzlich noch mit einem bündig eingebauten Großbildschirm bestückt werden muss, sind absolut präzise Vorarbeit und präzise Montage gefordert.
IMG_0998
Das liest sich recht einfach, aber wie so oft, bedarf es dazu vieler Überlegungen, Telefonate, Gespräche, Computer-Animationen und Probeaufbauten. Die daraus resultierenden Optimierungs-Anpassungen müssen umgesetzt werden, immer mal wieder müssen Änderungswünsche berücksichtigt werden, bis das Ergebnis perfekt ist und die endgültige Vermaßung definiert ist.

Daher war für mich der spannendste Moment, als ich am letzten Aufbautag der UNITI expo in Stuttgart die Messehalle betrat. Passte alles zueinander – die Theorie und die Praxis?

Ja, wie die Fotos zeigen. Überall dort, wo die Rahmen und Ausschnitte aneinanderstoßen, lief das Motiv ohne Unterbrechung oder Versatz weiter. Super!

IMG_0999
Das Ergebnis war überwältigend.  Wie exakt in diesen Dimensionen mit in Rahmen gespannten Stoffen gearbeitet werden kann!

Der Schlüssel zum Erfolg ist die fachlich perfekte Zusammenarbeit zwischen Messekoordination, Grafik und Messebau.  

Martin Englert,
Unternehmenskommunikation

2 Gedanken zu „Größer, höher und präzise!“

  1. Hallo Martin,

    toller Bericht, der zeigt, an wie vielen Schnittstellen Du und Dein Kollege Frank Selle als Messe- und Veranstaltungskoordinatoren sitzt und wie viel Know-how bei Euch gebündelt wird!
    Schön, dass Du das hervorragende Ergebnis live erlebt hast.
    Für mich als Frau interessant zu sehen, was man außer modischer Kleidung noch so alles mit Stoff machen kann :-)

  2. Hallo Herr Englert,

    sehr gute Erläuterungen über die Vernetzung der Messearbeit zwischen internen und externen Einheiten. Tolle Qualität des Messestandes und eine super Darstellung unseres nicht einfach zu erklärenden Themas „Vollversorgung“. Weiter so!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>