„Der Neue“ und wie sich das anfühlt!

Seit April 2019 bin ich Teil der Westfalen-Familie und bezeichne mich aus dem Grund als „junges Familienmitglied“ der Westfalen AG. Mit diesem Beitrag möchte ich über meine persönlichen Eindrücke aus meiner Anfangszeit berichten und ein Plädoyer für meinen Arbeitgeber halten.

Übrigens – mein Name ist Jens Helms. 😊 Ich arbeite im Bereich der Tankstellen und bin dort als Projektmitarbeiter für die Fahrzeugpflege tätig. Meine Aufgabenfelder befinden sich im neuen strategischen Geschäftsfeld der Waschparks und in der Weiterentwicklung unserer drei TruckWash-Anlagen.

Westfalen AG oder „Der große Turm am Industrieweg“

Obwohl die Westfalen AG bereits seit fast 100 Jahren in Münster ihres Sitz hat und eine feste und etablierte Größe in der münsterländischen Wirtschaft ist, musste ich feststellen, dass viele meiner Freunde aus Münster bisher keine Verbindung zu der Westfalen AG hatten. Im Verlauf meiner Bewerbungsphase startete ich somit oft mit den Worten „ein regional verwurzeltes Familienunternehmen mit dem großen Turm am Industrieweg…“, wenn ich Freunden davon erzählte. Gerade in der wunderschönen flachen Architekturstruktur von Münster ragen wir mit unserem Standort heraus. Oder machen wir einen Perspektivwechsel und wir als Mitarbeiter stehen über den Dingen und haben die Stadt fest im Blick. 😊

Inside the family

Von meinen ersten Tagen an bis zum heutigen Tag bin ich stolz ein Teil dieser Familie zu sein. Ich wurde mit einem Lächeln, warmen Worten und viel Harmonie empfangen und es fühlte sich leicht an hier zu sein und seinen Teil für unseren gemeinsamen Weg beizutragen. Schon zu dem Zeitpunkt spürte ich dort bereits die ehrliche Bodenständigkeit und Bescheidenheit der Westfalen AG.

Das auch „Honeymoon“ irgendwann ein Ende finden wird und erste Herausforderungen kommen, finden wir in jeder Verbindung unseres Lebens. 😉 Es ist Teil unseres Berufsalltages, dass Gespräche manchmal zäh werden können oder Prozesse ins Stocken geraten. Durch diese Spannungen und Reibungen erlangen wir allerdings neue Denkanstöße und diese führen immer zu einer Weiterentwicklung. Jedes Gefühl oder jede Erfahrung, auch negative, sind dafür da, die schönen Momente noch mehr zu schätzen und diese auszuleben. Gerade die aktuellen Herausforderungen verlangen viel Energie von jedem Einzelnen von uns, aber mit einem starken Arbeitgeber im Rücken fällt Vieles einfacher.

Nobody is perfect

Bei der Westfalen AG ist ein Arbeitsumfeld geschaffen worden, welches sich stetig weiterentwickelt und an seinen vorhandenen Schwächen und Herausforderungen arbeitet.

Persönlich finde ich ein sehr angenehmes Arbeitsumfeld vor, in dem ich mich leicht und schnell einfinden kann. Darüber hinaus ist ein Rahmen geschaffen worden, der eine individuelle Mitgestaltung mehr und mehr zulässt. In den Punkten Kommunikation und Transparenz sehe ich Potenziale, dennoch „nobody is perfect“. Wo Menschen miteinander interagieren passieren Fehler. 😉

Im Großen und Ganzen bleibt festzuhalten, dass wir aus meiner Sicht ein etabliertes und dennoch lebendiges Arbeitsumfeld vorfinden, welches jeder Einzelne von uns in Zukunft mitgestalten kann und soll.

Wir – die Westfalen-Familie

In jeder Familie sollte ehrlich und offen miteinander umgegangen werden und die Meinung von jedem Teil der Familie sollte zählen – ohne die Familie in Frage zu stellen. Ich bin mit Freude und Überzeugung Mitarbeiter der Westfalen AG, auch wenn ich mich persönlich bald zu neuen Ufern aufmachen werde und mir einen Traum erfülle.

Mitarbeiter kommen und gehen… doch die Westfalen AG wird als regionales, verwurzeltes Familienunternehmen mit dir als Mitarbeiter weiterhin mit seinem Pferd auf dem Dach über Münster strahlen.

Jens Helms

P.S.: Vielleicht „hört“ ihr als Gastautor wieder von mir 😊.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Moin Jens,
    den Block hast du toll geschrieben und es hat Spaß gemacht ihn zu lesen.
    Für deinen Traum den du dir erfüllen möchtest, wünsche ich dir alles Gute.
    Bleib bitte gesund und munter uuuuuund immer so zuversichtlich positiv.
    Gruß Felli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.