Interview-Reihe: Zehn Fragen an… Dr. Meike Schäffler

Zehn Fragen an … ist eine „Interview“-Reihe, in der wir unseren Kollegen mehr oder weniger persönliche Fragen stellen. Erdacht worden sind die Fragen von Auszubildenden und Praktikanten bei Westfalen.

Heute beantwortet Dr. Meike Schäffler, Vorstandsmitglied, unsere Fragen.

Wie würdest du deinen Job in zwei Sätzen beschreiben?

Ich habe das Glück drei Dinge in meinem Job machen zu dürfen, die meine Leidenschaft sind: Ich finde alles was mit Technik zu tun hat toll – das passt prima zu Produktion und Abfüllung, ich liebe Zahlen, damit habe ich jeden Tag zu tun – wenn auch in der IT nur mit Nullen und Einsen und ich mag Menschen, daher bin ich gerne für den Bereich Personal zuständig.

Was gefällt dir am besten an deiner Arbeit?

Die Arbeit mit tollen Menschen, Innovation voranbringen und jeden Tag etwas Unerwartetes.

Was machst du privat, um von der Arbeit abzuschalten?

Dafür sorgt meine Familie, inkl. Hunden, Katzen, Hühnern und Bienen. Wir spielen gerne Gesellschaftsspiele. Ich segele, mache Musik, koche gern und liebe meinen Garten.

Was war dein Traumberuf als Kind?

Bauer – bis ich das erste Mal den Geruch eines Schweinestalls wahrgenommen habe.

Was machst du morgens als erstes nach dem Aufstehen?

Im Augenblick meine kleinen Katzen aus dem Schlafzimmer oder Kleiderschrank zu entfernen – je nachdem, wo sie sich gerade verbotener Weise aufhalten. Anschließend gehe ich mit unseren Hunden eine Runde durch den Wald.

Welchen Satz sagst du zu oft?

Privat: Was glaubt ihr eigentlich, wie die gebrauchten Kaffeetassen in die Spülmaschine kommen, wer hat seinen Kleiderschrank aufgelassen und wo sind die kleinen Katzen?

Beruflich: Wo finden wir noch eine Lücke im Kalender für einen zusätzlichen Termin?

Wie sähe ein perfekter Tag für dich aus?

Ein Tag, an dem ausnahmsweise nichts geplant ist. Ausschlafen, gemütlich frühstücken, auf den Wochenmarkt gehen, ein paar Stunden kochen und dann mit der ganzen Familie nett essen.

Auf welches Lieblingsgericht könntest du nicht verzichten?

Linsen mit Spätzle.

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Auch, wenn eine einsame Insel wirklich nicht mein Ding ist: Meine Segeljolle, eine Kamera und ein Buch über Zahlentheorie.

Stell dir vor, du gewinnst 1 Mio. € im Lotto – Was würdest du mit dem Geld anstellen?

Jeder aus der Familie dürfte sich einen Wunsch erfüllen – meiner wäre ein Flügel. Ansonsten bliebe alles beim Alten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.