ProTalent – Stipendium der WWU! Wir sind dabei!


Wie bereits im Vorjahr unterstützt die Westfalen AG auch im Förderjahr 2021/2022 drei junge Studierende der Westfälischen Wilhelms Universität (WWU). Darüber berichten hier unsere drei Stipendiat*innen Wilson, Luca und Anke.

Das Deutschlandstipendium

Zu Beginn des neuen Semesters hatten wir allen Grund zur Freude – wir Drei haben die Zusage für das Deutschlandstipendium erhalten. Das „WWU ProTalent-Stipendium“ wird zu einer Hälfte staatlich und zur anderen Hälfte durch private Förderer oder Unternehmen finanziert. Von wem wir die zweite Hälfte der Förderung erhalten, wird uns erst nach der Bewerbung und Zusage mitgeteilt. Gespannt und voller Vorfreude haben wir erfahren, dass die Westfalen AG uns unterstützt. Als Münsteraner Unternehmen war dem einen oder der anderen der Name ein Begriff: „Die kenne ich, das ist das Unternehmen mit dem Pferd, die sitzen hier in Münster!“ Doch einen wirklichen Kontaktpunkt hatte noch keiner von uns. Daher waren wir gespannt, was uns mit der Westfalen AG als Stipendiumsgeber erwartet.

Ein herzliches Willkommen der Westfalen Familie

Neben der finanziellen Unterstützung der Studierenden steht beim Deutschlandstipendium vor allem das Netzwerken und gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. So hat die Westfalen AG direkt Kontakt mit uns aufgenommen. Tanja Stanke (Employer Branding) und Miriam Kaup (Praktikantin im Personal) haben uns zu einem persönlichen und fachlichen Kennenlernen eingeladen. Aufgrund der aktuellen Pandemie fand dies selbstverständlich online statt. So trafen wir uns in einer lockeren Runde in einem Videomeeting und tauschten unsere Lebenswege und Interessen aus. Vor allem hatten wir die Chance, Westfalen als Unternehmen besser kennen zu lernen. Nicht wie üblich mit Corporate Präsentationsfolien, sondern über ein interaktives und spannendes Quiz. Luca, der Gewinner des Quiz, durfte sich am Ende sogar über einen attraktiven Preis (eine kabellose Ladestation von Westfalen) freuen, den er noch kurz vor Weihnachten zugeschickt bekam.


Anschließend wurde uns noch die tolle Möglichkeit geboten, die Fachbereiche entsprechend unserer Studiengänge kennenzulernen. In großer Runde stellten sich Verena Gölkel (Leiterin Unternehmenskommunikation), Eileen Drees (Personalmanagerin) und Stefan Gersmeier (Head of IT Projectmanagement and Business Intelligence) kurz vor, um sich anschließend in Einzelgesprächen mit dem*der jeweiligen Stipendiat*in auszutauschen.

Während des kurzweiligen virtuellen Treffens konnten wir nicht nur viel Wissen und spannende Kontakte mitnehmen, sondern hatten in entspannter Atmosphäre auch noch eine Menge zu Lachen. Die Fotos sprechen für sich. 😊


Doch wen unterstützt die Westfalen AG überhaupt? Wer sind wir?

Die Stipendiat*innen

Wir befinden uns aktuell alle im Master, allerdings in unterschiedlichen Fachrichtungen.

Wilson (23) ist in Ghana geboren und aufgewachsen und kommt für sein Studium „Wirtschaftsinformatik“ regelmäßig nach Deutschland. Wilson kann unglaubliche fünf Sprachen sprechen. Außerdem inspiriert Wilson gerne andere Menschen und möchte durch seinen Lebensweg seinen Mitmenschen in Ghana zeigen, dass eine akademische Laufbahn mit harter Arbeit für jeden möglich ist.

Luca (25) kommt aus Hamburg und studiert „Betriebswirtschaftslehre“ im ersten Mastersemester. Vor dem Studium hat er eine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann abgeschlossen und für ein halbes Jahr in Mexiko gelebt, wo er Spanisch gelernt hat. In seiner Freizeit trifft man Luca oft auf dem Tennisplatz.

Anke (25) studiert im dritten Mastersemester „Strategische Kommunikation“. Im Sommer ist sie knapp 1.000 km durch Spanien gepilgert und steht ansonsten gerne als Schauspielerin auf der Bühne. Sie freut sich nicht nur über Westfalen als Förderer, sondern auch als neuen Arbeitgeber. Seit Anfang Dezember unterstützt Anke das Team von Verena Gölkel als Werkstudentin in der Unternehmenskommunikation.


Drei doch sehr verschiedene Personen, die allerdings nicht nur die WWU und das Deutschlandstipendium der Westfalen AG vereinen. Neben diversen unterschiedlichen Hobbys haben wir doch eines gemeinsam: Uns alle findet man ab und an am Volleyballnetz. Wilson spielt in seinem Heimatland sogar professionell Volleyball. In unserem Kennenlerntermin haben wir erfahren, dass auch Tanja Stanke der Westfalen AG seit Jahrzehnten gern Volleyball spielt. Wer weiß, vielleicht sieht man uns vier ja mal im Sommer gemeinsam auf dem Beachfeld. 😊

Wir bedanken uns noch einmal herzlich für die Förderung und freuen uns auf die kommenden Begegnungen und den Austausch mit unserem Förderer!

Wir wünschen allen einen guten und erfolgreichen Start in das neue Jahr!

Wilson, Luca und Anke


Weiterführende Informationen zum Stipendienprogramm der WWU Münster findet Ihr hier: https://www.uni-muenster.de/protalent/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.